Vergleich Raise3D Pro2 und Pro3 Serie

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen der neuen Raise3D Pro3 Serie zu der bisherigen Pro2 Serie darstellen.

Raise3D Pro3 Serie

Zunächst einmal sei erwähnt, dass die Größe der Druckplattform bei der neuen Raise3D Pro3 Serie sich nicht von dem bisherigen Format der Pro2 Serie unterscheidet.

Dafür gibt es einige technische Neuerungen, die durchaus wertvoll für noch bessere und wiederholbare Druckergebnisse sind.

1. Austauschbare Hotends

Ein wesentliches Upgrade gegenüber der Raise3D Pro2 Serie, um die Benutzerfreundlichkeit der neuen Raise3D Pro3 Serie zu erhöhen, ist das neue unabhängige, modulare Hotend. Dieses lässt sich einfach mittels Klick- und Verriegelungsmechanismus austauschen, um lange Stillstandszeiten zu vermeiden und einfach zwischen anderen Düsentypen und -größen zu wechseln.Raise3D Pro3 - Interchangeable Hotend

2. Automatische Bettnivellierung

Bisher lieferte Raise3D die Pro2 Serie mit einer Werkskalibrierung der Bauplattform, die nur einen minimalen Kalibrierungsaufwand erforderte.

Raise3D Pro3 - Interchangeable Hotend

Die neue Pro3 Serie verfügt nun auch über eine automatische Druckbettnivellierung, was sich noch einmal positiv auf die Benutzerfreundlichkeit auswirkt. Bei diesem präzisen Nivellierungsprozess werden 9 Punkte auf der Bauplattform kalibriert, um eine gleichmäßige Ausrichtung auf der gesamten Bauplattform zu erreichen. Die automatische Druckbettnivellierung garantiert somit eine gleichbleibende Qualität der gedruckten Erzeugnisse und reduziert den Zeitaufwand der Kalibrierung deutlich.

3. Air Flow Manager

Ganz neu und bisher in der Pro2 Serie in dieser Form nicht vorhanden, ist der neue Air Flow Manager, der die Luftzirkulation im Bauraum gleichmäßig aufbaut und die Wärmeableitung während des Druckprozesses unterstützt. Zusätzlich ist der Air Flow Manager mit einem HEPA-Filter ausgestattet, um die Luft innerhalb des Bauraums zu filtern und zu reinigen.Raise3D Pro3 - Air Flow Manager

4. EVE

In seinem Segment verfügt der Raise3D Pro3 über eine einmalige Funktion, nämlich ein integriertes intelligentes Assistenzystem namens Eve. Der Eve Assistent leitet den Benutzer bei Problemen an, die den endgültigen Druckauftrag beeinträchtigen könnten, indem Sie das Problem genau lokalisiert und bei dessen Behebung hilft. Ein weiteres interessantes Feature ist die Analyse der Druckernutzung. Dabei erinnert Eve den Benutzer an geplante Eingriffe. Damit wird sichergestellt dass die Druckerwartung rechtzeitig durchgeführt wird. Mit Eve wird die Benutzerfreundlichkeit deutlich gesteigert.Raise3D Pro3 Serie - Eve Smart Assistant

Weitere Neuerungen und Verbesserungen

Soweit zu den wesentlichen und auffälligsten Neuerungen des Pro3 gegenüber dem Pro2. Weitere durchaus nennenswerte Neuerung sind wie folgt:

Magnetische Bauplattform

Die Bauplattform des Pro3 ist wie beim Raise3D E2 magnetisch und flexibel. Dadurch kann man die Bauplatte zum Einen leicht entnehmen und zum Anderen lässt sich das Bauteil leicht von der Bauplatte entfernen, ohne diese zu beschädigen.

Sowohl beim Vorgänger als auch bei der neuen Raise3D Pro3 Serie wird die Bauplatte serienmäßig mit einer Buildtak-Beschichtung geliefert. Allerdings muss die Aluminium Bauplatte beim Raise3D Pro2 noch durch zwei Stellrädchen gesichert werden.

Sleep-Modus

Eine weitere bekannte Funktion die vom Raise3D E2 übernommen wurde ist der Sleep-Modus. Diese Funktion schaltet das Licht aus, bei Bedarf auch vom Display, aber es kann dabei weiter gedruckt werden. Diese Funktion ist gerade dann interessant, wenn man den Drucker über Nacht laufen lassen möchte.

Verbesserte Stabilität

Obwohl die Präzision und die Wiederholgenauigkeit der Z-Achse schon beim Pro2 enorm war, wurde die Z-Achsen-Stabsteifigkeit durch zwei Kugelumlaufspindeln beim Pro3 nochmals um 75% gesteigert. Dadurch erzielt man eine noch stabilere Leistung.

Sicherheitsrelevante Aspekte

Die vordere Tür und Abdeckung wurden zudem mit einen Magnetschalter ausgestattet. Dadurch schaltet sich der Druckvorgang beim öffnen derselbigen automatisch aus. Beim erneuten Schließen der Tür und des Deckels wird der Druckvorgang an der selben Stelle wieder fortgeführt. Dadurch wird das Verletzungsrisiko durch bewegte Teile reduziert. Dies ist eine besonders interessante Funktion für Bildungseinrichtungen.

Einen kleinen Nachteil hat der Pro3 gegenüber dem Pro2 jedoch und zwar fällt das Druckvolumen im Dual-Mode durch die Größe des Druckkopfes geringfügig kleiner aus. Im Single-Mode ist das Druckvolumen allerdings identisch zum Pro2. 

Sie möchten mehr zu den Produkten von Raise3D erfahren?

Schreiben Sie uns gerne eine kurze E-Mail unter: info@3dmaterial-shop.de oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter: +49 6441-20 50 502.

Gerne beraten wir Sie ganz unverbindlich und geben Ihnen die Möglichkeit über eine virtuelle Schulung die Systeme von Raise3D vor oder nach der Anschaffung des 3D-Druckers besser kennenzulernen.

NeuheitenWissenswert

Schreiben Sie ein Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft